Jugendliche

Fördergemeinschaft der ev. Jugend Buer

Neues Fotoprojekt

Religionen verbinden ! Gottesdienstliches Leben in Buer hat viele Facetten !

Aus dieser Beobachtung entstand die Idee eines Fotoprojektes, das zum Ziel hatte, alle Orte gottesdienstlichen Lebens in Buer „einzufangen“: Mit Fotos, die junge Leute der beiden Moscheen und der beiden Kirchengemeinden, die in Buer durch die Fatih- und Rahman-Moschee sowie durch die kath. St. Marienkirche und die ev.-luth. Martinigemeinde präsent sind, gemacht haben. Hinzu kommen einige Fotos der Stolpersteine und des jüdischen Friedhofs in Buer, als Zeugnisse der, durch die Diktatur der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft und den Völkermord an den europäischen Juden, auch in Buer vernichteten Orte jüdischen Lebens.

Ermöglicht wurde dieses Projekt durch die Lauter-Stiftung des Landkreises Osnabrück. Sie hat einen großen Teil der finanziellen Aufwendungen übernommen.

Fotografisch möglich gemacht wurde das Projekt durch die engagierte fach- kundige Begleitung der Fotografiemeisterin Frau Anja Sünderhuse. Sie macht hier in Buer schon seit langem die Konfirmationsfotos – und ist daher den Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Martinigemeinde vertraut.

Auf unsere Anfrage hin war sie sofort bereit, anzuleiten, zu begleiten – und zu ermutigen, beim Aufnehmen der Fotos neue Perspektiven zu wählen und auch auf den ersten Blick Unscheinbares aufzunehmen. Außerdem durften wir ihre Unterstützung bei der Auswahl der vielen gelungenen Fotos in Anspruch nehmen.

Eigentlich hätte die Anzahl und die Qua- lität der entstandenen Bilder für ein ganzes Fotobuch ausgereicht …, aber… das letzte große Fotoprojekt mit dem Bildband zum Kirchspiel Buer ist ja noch recht frisch, und so war von Anfang an klar: die Fotos sollen auf zwei andere Weisen zur Geltung kommen: Als eine Art Bueraner Memory und als ein Banner (2 m / 1,60 m), das im wahrsten Sinne, Einblick IN die sichtbaren Zeugnisse des Judentums, des Christentums und des Islams gibt.

Denn, abgesehen vom jüd. Friedhof und den Stolpersteinen, zeigen die Bilder bewusst ausschließlich das Innere der Gebäude und damit die Orte, in denen Gottesdienst und Gemeinschaft gefeiert wird. Das Banner ist fertig – und kann nun an vielen verschiedenen Orten und zu unterschiedlichen Anlässen in Buer gezeigt werden!

Der zweite Baustein des Projektes, das Memospiel, ist –fast– fertig. Die mei- sten Fotos sind ausgewählt, das Layout in Arbeit … und dann erfolgt der zeitlich aufwändige Druck. 33 Paare gibt es. Sie zeigen aber jeweils nicht dasselbe Bild, sondern das gleiche Motiv aus unterschiedlichen Perspektiven. Ein bisschen schwerer wird die „Paarsuche“ dadurch vielleicht, aber auch interessanter, denken wir.

Für das Layout von Banner und Memospiel danken wir herzlich Frau Claudia Preuß – für ihre kreativen Gestaltungsideen, ihre Kompetenz – und ihre Geduld! Zudem gilt ein Dank den Firmen, die dafür sorgen, dass alle Ideen zur praktischen Umsetzung kommen!

Und..DANKESCHÖN natürlich all denjenigen, die die Fotos aufgenommen haben- und ohne die das Projekt nur eine Idee geblieben wäre:

Ismail Azattemür, Sena Azattemür, Zuhal Azattemür, Carolin Bahr, Maren Brock- mann, Tahsin Eron, Marina Göring, Juliane Knepper, Jakob Leimbrock, Viktoria Oltmann, Maren Wälker sowie Ilayda-Ceren Alp .

Bei Fragen/Interesse an der Ausleihe des Banners: Bitte wenden Sie sich an das Pfarrbüro der ev.-luth. Kirchengemeinde (05427/383) oder die Mitglieder des Kuratoriums der Fördergemeinschaft der Ev. Jugend Buer ( Tel. u.a. 05427 / 922772 )!

 

Gemeindejugendkonvent

Der Gemeindejugendkonvent, kurz GJK, ist das Gremium unserer Kirchengemeinde in dem wir Jugendliche selbst über Inhalte und Angebote der Jugendarbeit diskutieren und eigene Ideen und Vorstellungen einbringen. Wir planen Freizeitaktionen wie Kletternachmittage oder Ausflüge zum Schlittschuhlaufen für Konfirmanden und Jugendliche, als auch thematische Konfirmandentage oder Jugendandachten. Zudem stehen die Tannenbaumsammelaktion, der Kunsthandwerker,- und Nikolausmarkt und vieles mehr auf der Tagesordnung des GJKs. 

Der GJK trifft sich einmal im Monat für ca. 90 Minuten um anstehende Termine zu planen.

Wir freuen uns über neue Gesichter, die Interesse haben sich innerhalb der evangelischen Jugend zu engagieren. Bei Interesse steht Euch Svenja Kuddes für Informationen zur Verfügung.

 

Cefi 2011/2012

Unser Cefi besteht aus acht jungen Erwachsenen, die bereits 2011 oder 2012 konfirmiert wurden. Aus den anfänglichen wöchentlichen Treffen in den Jugendräumen ist eine feste Freundschaft entstanden, die sich nun auf ganz Deutschland verteilt. Einen Teil hat es nach Bielefeld gezogen, den anderen Teil nach Osnabrück. Auch in Ingolstadt und Hannover sind wir vertreten. Die wöchentlichen Treffen in den Jugendräumen sind zwar weniger geworden, jedoch haben diese sich umzugsbedingt an andere Orte verlegt.

Die ev. Jugend Buer und den Gemeindejugendkonvent, sowie andere Aktionen werden weiterhin durch uns (und auch unsere Erfahrungen) unterstützt. Bei der Tannenbaumsammelaktion findet man uns alle zusammen auf einem Anhänger, bei Standdiensten auf dem Weihnachts-, sowie Kunsthandwerkermarkt sind wir auch zu finden und bei Aktionen mit Konfirmanden und auch Freizeiten unterstützen wir gerne das Team aus ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Wenn jedoch alle einmal wieder in die Heimat kommen, kann man uns auch wie früher in den Jugendräumen bei gutem Essen und Gesellschaftsspielen finden.

Kontakt GJK

Svenja Kuddes

Kontakt The Rolling Stage

Matthias Korfhage
Tel.: 05427-1691