*

Vakanz-Informationen

Erfreuliche Neuigkeiten zur Pfarrstelle 1 unserer Gemeinde:

Buer, im Juni 2019

Auf die vakante Pfarrstelle hat sich im März Frau Pastorin Inga Göbert aus Hannover beworben.

Frau Göbert – Jahrgang 1978 – kommt gebürtig aus Schledehausen, ist verheiratet und hat eine kleine Tochter.

Nach ihrem Vikariat im Jahr 2009 hat sie pfarramtliche Dienste in Kirchengemeinden bei Munster und Hannover getätigt, und leitete die Abteilung „Gemeinde weltweit“ des Ev.-luth. Missionswerkes in Niedersachsen.

Weiterhin ist sie als Autorin für die Radiosendung „Moment mal“ auf NDR2 tätig.

Frau Göbert besuchte Anfang April unsere Kirchengemeinde und stellte sich dem Kirchenvorstand vor.

In einer guten Gesprächsrunde wurden viele Gemeinsamkeiten gefunden, wie das Gemeindeleben in Buer weiterentwickelt werden kann.

Ende April hat der Kirchenvorstand Frau Göbert als Pastorin für die Pfarrstelle 1 gewählt.

Sie wird voraussichtlich im Sommer mit ihrer Familie in das Pfarrhaus am Heckengang einziehen, und dann als Gemeindepastorin in Buer ihren Dienst aufnehmen.

Der Kirchenvorstand freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit Frau Pastorin Göbert.

F. Bischoff

Aus dem Kirchenvorstand:

Buer, im April 2019

Im Wahlverfahren für die  I. Pfarrstelle unserer Kirchengemeinde hat sich der Kirchenvorstand in geheimer Abstimmung am 29. April 2019 für Pastorin Inga Göbert entschieden.

Sie wird am 26. Mai 2019 in der St. Martini-Kirche einen Gottesdienst leiten und die Aufstellungspredigt halten. Gottesdienstbeginn ist 11 Uhr.

Gegen die Wahl durch den Kirchenvorstand kann jedes Glied der Kirchengemeinde, das am Tage der Aufstellungspredigt das Recht zur Teilnahme an einer Wahl zum Kirchenvorstand besitzt, Einspruch einlegen, - das sind also alle diejenigen Gemeindemitglieder, die am 26. Mai 2019 ihr 14. Lebensjahr vollendet haben. Der Einspruch ist schriftlich bis zum Ablauf des sechsten Tages nach der Aufstellungspredigt bei der Kirchengemeinde einzulegen. Die Wahl durch den Kirchenvorstand gilt als aufgehoben, wenn wenigstens 20 gültige Einsprüche eingelegt worden sind. Andernfalls hat die Wahl durch den Kirchenvorstand Bestand.

Einsprüche können schriftlich bis zum 1. Juni 2019 eingelegt werden. Einsprüche sind fristgerecht eingelegt, wenn sie innerhalb dieser Zeit einem Mitglied des Kirchenvorstandes oder im Kirchenbüro einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter der Kirchengemeinde übergeben werden.

Pastorin Göbert

Bild: Elena Bokelmann/HkD

Weiterhin übernimmt Pastor Hasselblatt die Hauptvakanzvertretung.

Frau Pn. Rauchfleisch und Frau Pn. Bunselmeyer übernehmen Vakanzvertretung

Pastorin Rauchfleisch

Pastorin Bunselmeyer